Liebe Eltern

das Fachgebiet Kinderchirurgie ist einer der ersten Wegbereiter der ambulanten operativen Medizin in Deutschland. Denn frühzeitig haben Kinderchirurgen erkannt, dass gerade Kinder durch stationäre Behandlungen und Operationen psychisch belastet werden. So wurde bereits vor über 30 Jahren mit ambulanten Operationen im Kindesalter begonnen. Seit über 20 Jahren geschieht dies zunehmend in kinderchirurgischen Praxen.

Auf diese Weise wurden bisher hunderttausende Kinder ambulant operiert. In der Hand von erfahrenen Operateuren und Anästhesisten stellt das ambulante Operieren bei Kindern ein etabliertes, schonendes und sicheres Verfahren dar. Es ist dabei unbedingt darauf zu achten, dass das ambulante Operieren ebenso strengen Qualitätsanforderungen untersteht wie im stationären Bereich.

Kinder müssen darauf vertrauen können, dass Eltern und überweisende Kinder- bzw. Hausärzte die richtige Wahl treffen, wenn eine Operation bevorsteht. Dabei steht die Qualität des ambulanten Operierens im engen Zusammenhang mit den jeweiligen Operationszahlen und der gegebenen Infrastruktur (Personal, Kinderanästhesie usw.).

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen und benötigen deshalb ein ihren Bedürfnissen entsprechendes medizinisches und menschliches Umfeld! Ambulante Kinderchirurgie bedeutet Sorgfalt im Detail und bedarf der fachlichen Spezialisierung und Erfahrung aller Beteiligten.

Entgegen aktuellen Bestrebungen von Politik und Kassen, medizinische fachärztliche Leistungen und Qualität zu rationieren und Arzt und Patienten zu entfremden, erwartet Sie ein hochmotiviertes, qualifiziertes und auf die Behandlung von Kindern spezialisiertes Team, bestehend aus Facharzt, geschulten Arzthelferinnen‚ examinierten Kinderkrankenschwestern bzw. Krankenschwestern sowie OP-Schwesten mit entsprechender Fachweiterbildung.

Überzeugen Sie sich!